Wir suchen Mitglieder

Wer kann bei uns mitmachen?

Jeder, der Lust und Freude am Theater hat ist bei uns willkommen. Das gilt auch für einen Besuch der Proben, um sich ein besseres Bild vom Amateurtheater zu machen.

Welche Voraussetzungen benötige ich, um mitzumachen?

Keine, nur Spaß am Theater und an der engen Zusammenarbeit mit vielen anderen netten Menschen.

Muss ich auch mal plattdeutsch sprechen können?

Nein, plattdeutsch zu sprechen ist kein Muss. Wir spielen auch in Hochdeutsch und Plattdeutsch kann man lernen (Couches vorhanden).

Gemeinschaftliches Arbeiten vor und hinter den Kulissen

Neben den darstellenden Personen auf der Bühne ist eine gute Backstage-Crew (Bühnenbau, Bühnenausstattung, Transport, Kostüme, Maske, Licht- und Tontechnik, Souffleuse, Inspizient, Regieassistenz, Garderobe, Einlass etc.) ebenso wichtig, damit die gesamte Produktion funktioniert.

Theater ein gemeinschaftliches Miteinander. Jede Person ist wichtig, denn ohne den “Anderen” geht es nicht.

Probenarbeit

Unsere Proben werden mit ca. 30 Probentagen angesetzt. Je nach Umfang der Rolle. Zudem können vereinzelt Proben am Wochenende dazu kommen. Ein Stück bedarf in etwa drei Monate Vorbereitungszeit.

Die Proben finden in Wasbek statt

Uns ist wichtig, dass Mitarbeiter so eingesetzt werden, wie sie es wollen. Nicht jeder muss alles machen, sondern jeder macht das, was seinem Können entspricht.

Verschiedene Möglichkeiten:

Auf der Bühne: Schauspiel/Darstellung:

Sie haben Spaß am Theater oder würden vielleicht gern mal selbst auf der Bühne stehen?
Wir suchen dringend weibliche und männliche Darsteller im Alter von 16-80 Jahren.
Für ein Stück proben wir im Schnitt drei Mal die Woche über einen Zeitraum von ungefähr drei Monaten. Sie sollten also – zumindest zeitweise – über freie Zeit in den Abendstunden verfügen. Die Termine werden im Ensemble abgesprochen.
Sie brauchen keine Sorge zu haben, dass Sie vielleicht den “vielen Text” nicht (mehr) erlernen könnten. Wir alle glaubten dies auch einmal von uns, haben aber die Herausforderung angenommen und erfolgreich bestanden. Warum sollte es Ihnen anders gehen?
Kenntnisse der plattdeutschen Sprache wären hilfreich, sind aber nicht erforderlich. „Platt“ kann man lernen und wir helfen dabei.

Hinter der Bühne:

Wesentlichen Anteil am Gelingen einer Theateraufführung haben die vielen “unsichtbaren” Menschen in der Vorbereitungszeit und hinter der Bühne. Wir freuen uns deshalb auch bei der Bühnentechnik und hinter der Bühne über tatkräftige Unterstützung.
Ob Sie gern nähen, organisieren oder ein begeisterter Hobby-Handwerker sind – Sie werden bei uns ein entsprechendes Betätigungsfeld finden können:

Inspizienz/Requisite:

Die Inspizienz / Requisite sorgt für den reibungslosen zeitlichen Ablauf einer Vorstellung, vor allem für den
rechtzeitigen Aufruf der einzelnen Darsteller vor ihren Auftritten und für Einsätze für Beleuchtung, Umbauten und Spezial-Effekts.
Sie ist auch für die Beschaffung oder Herstellung der vielen kleinen Dinge verantwortlich, die neben dem Bühnenbild noch auf der Bühne benötigt werden: Liebesbriefe, Münzen, Kuchen, Verträge, Mordwaffen, Sekt, Schmuckstücke, Geschirr, Bücher…

Souffleuse:

Die Souffleuse wird eigentlich gar nicht gebraucht – doch, wenn sie gebraucht wird, muss sie im richtigen Augenblick das richtige Stichwort in der richtigen Lautstärke parat haben. Sie begleitet die Proben und gibt den Schauspielern Sicherheit.

Kostüme:

Die Kostümbildnerin beschafft Kostüme für die Darsteller und muss dabei die Wünsche des Regisseurs, den Charakter des Stückes und auch die Eigenheiten der Darsteller berücksichtigen. Sie stimmt sich mit der Regie ab.
Ganz häufig können wir aber auch auf die bereits in unserem Fundus vorhandene Kleidung zurückgreifen.
Sie kümmert sich um den Kleiderfundus und dessen Ordnung und sortiert bei Bedarf aus.

Bühnenbau:

Zum Bühnenbild gehört die Gestaltung des Bühnenbildes: Kulissen müssen tapeziert und gestrichen, Möbel lackiert und Kulissenbilder gemalt werden. Bei jedem Stück ist ein handwerkliches und künstlerisches Umgehen mit Farbe und Pinsel angesagt. Hierzu suchen wir noch kostenlosen Platz für eine Werkstatt.

Technik/Licht/Effekte/Ton:

Bühnen- und Kostümbildner sind für die visuelle Umsetzung zuständig. Sie entwerfen den oder die Bühnenbilder, in denen die Produktion stattfinden wird und die Kostüme, in denen sich die Darsteller in diesen Bühnenbildern tummeln. Ihrer Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Sie kennen sich unter anderem aus in den verschiedenen Zeitepochen und den damit verbundenen Moden, Möbeln oder Requisiten. Sie arbeiten eng zusammen mit den technischen Abteilungen des Theaters wie der Tischlerei, Malerei, Schlosserei, Schneiderei, Maske oder Requisite.

Grafik-Designer

Verantwortung für die Erstellung von Werbemitteln für Onlinekampagnen • Erstellung von Printmedien wie Plakate, Flyer, Postkarten, Kalender, Programmhefte, Broschüren, Jahresspielzeithefte, Gutscheine und Spielpläne inkl. Druckabwicklung.

Marketing

Ziel des Marketings ist es, das Theater und sein Programm beim Publikum und anderen Zielgruppen (z.B. Politik, Kulturinstitutionen, Verbände etc.) bekannt zu machen, Besucher zu gewinnen und ein unverwechselbares Profil des eigenen Hauses zu kreieren.

Unterstützer im Catering

Filme erstellen: Imagefilme und Clips für Vorstellungen